Neuer Motor und neue Karosserie für rete-mirabile.net …

… das Transportgut ist aber gleich geblieben und wurde beim Umladen – so weit ich das sehen kann – auch nicht beschädigt.

Ich blogge seit März 2004 und seither war das CMS Textpattern bei rete-mirabile.net unter der Haube aktiv. Damals war Textpattern ein lebhaft entwickeltes Content Management System, das viele innovative Funktionen mitbrachte und als eines der ersten auf Webstandards setzte.

Ich mag Textpattern immer noch, aber inzwischen ist die Entwicklung ziemlich träge geworden, viele Plugins wurden seit Jahren nicht mehr aktualisiert, moderne Funktionen wie z.B. der Spam-Schutz bei Kommentaren oder das Abonnieren von Kommentaren lassen sich nicht oder nur sehr schwer realisieren.

Vor kurzem startete ich ein neues Blog mit WordPress und war begeistert, was mit einer modernen Blog-Software inzwischen alles geht. Die Spam-Prävention in den Kommentaren, die Abo-Funktion für Kommentare, ein flexibles und mobiles Layout, die Integration mit anderen Programmen und Diensten sowie die aktive Weiterentwicklung und die große Nutzerbasis waren für mich die ausschlaggebenden Aspekte, warum ich nun rete-mirabile.net von Textpattern zu WordPress migriert habe.

Mein altes Design war mir inzwischen außerdem etwas zu verspielt. Allerdings war ich 2007, als ich dieses Design erstellt habe, noch sehr aktiv in den damals aktuellen Webdesign-Entwicklungen »drin«. Inzwischen kenne ich in diesem Bereich nur noch rudimentär aus, weil  z.B. die Themen flexibles und mobiles Webdesign weitgehend an mir vorbei gegangen sind. Insofern verwende ich nun ein vorhandenens WordPress-Theme, das Profis gemacht haben (damit hat rete-mirabile.net nun auch ein mobiles Layout).

Links funktionieren weiterhin

Der Umzug lief reibungslos, nach der Übertragung der Artikel waren aber noch einige Stunden Handarbeit nötig, um z.B. Tags und Downloads wieder zum Laufen zu bekommen. Inzwischen müsste alles funktionieren, die Artikel-URLs sind heil geblieben, einige Meta-URLs wie z.B. die Archivseiten für einzelne Themen habe ich auf entsprechende Schlagwortseiten permanent umgeleitet (denn Cool URIs don’t change).

Die alten Kommentare fehlen allerdings weitgehend. Bei einigen neueren Artikeln mit Kommentaren, die zusätzliche Informationen oder Links enthalten, habe ich die Kommentare manuell übertragen. Da das aber mühsame, zeitraubende Arbeit ist, habe ich das auf einige wenige Artikel beschränkt.

Sollten irgendwo noch Fehler auftauchen, würde ich mich über einen Hinweis freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.