Fossil fuels vs. renewable energy: examples from around the world

Zugang zu Energiequellen ist die Basis jeder modernen Gesellschaft. Der hohe Lebensstandard in den westlichen Ländern beruht zu einem nicht geringen Anteil auf der Nuzung von Energiequellen zur Herstellung von Produkten und zu deren Nutzung. Nun, da viele Entwicklungs- und Schwellenländer – allen voran China – den Sprung zur intensiven Energienutzung machen, erhält die Diskussion um einen nachhaltigen Umgang mit den Rohstoffen und mit der Umwelt eine neue Dimension.

Die vorliegenden Materialien dienen dazu, diese Diskussion im Englischunterricht der Oberstufe oder auch im bilingualen Erdkundeunterricht zu thematisieren.

Die Materialien stellen zwei Perspektiven einander gegenüber:

  • die Probleme der Nutzung fossiler Energieträger in China und
  • verschiedene Ansätze alternativer Energiequellen aus anderen Teilen der Welt.

Als Einstieg und pre-reading Aktivität dient eine Folie, die drei Fotos zu den verschiedenen im Text angesprochenen Aspekten zeigt. Zur Erarbeitung stehen zwei annotierte Texte zur Verfügung, die auf einem BBC Online Artikel bzw. auf einem Kapitel des State of the World Report 2003 des Worldwatch Institute basieren. Die Schüler können z.B. aufgteilt werden, so dass sie sich die Texte gegenseitig vorstellen und inhaltlich besprechen können. Anschließend kann das grundlegende Dilemma der Energienutzung z.B. in einer Diskussion angesprochen werden: Nutzung von Energie hebt den Lebensstandard — doch durch die Nutzung werden in der Regel Natur und Ressourcen geschädigt, was die Lebensqualität senkt.

Als weitere (post-reading) Aufgabe können die Schüler in die Rolle von umweltpolitischen Beratern schlüpfen und die gewonnenen Erkenntnisse in einem Bericht zusammen fassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.