[Mac + Schule] Dateien in Curio als Verweis (Alias) einbinden anstatt sie zu kopieren

Bei der Unterrichtsplanung und -dokumentation mit Curio sollte man meines Erachtens darauf achten, nicht ständig Kopien der eingebundenen Dateien zu erzeugen. Curio ist nämlich standardmäßig so eingestellt, dass beim Drag-and-Drop aus dem Finder Dateien immer kopiert werden. Wie man das vermeidet, habe ich in diesem Video erklärt. Wenn man das Erstellen von Verweisen als Standard einstellen möchte, kann man das mit einem Terminal-Befehl tun. Er ist auf der Seite Curio 9 Advanced Power User Settings unter dem Stichwort »Embed Assets« zu finden.

[Mac + Schule] Mindmaps exportieren und importieren mit Curio

Curio ist der Dreh- und Angelpunkt meiner täglichen Unterrichtsplanung und -organisation. Ich benutze das Programm schon mehrere Jahre, aber es ist so vielfältig, dass ich immer noch neue und nützliche Funktionen entdecke. Unter anderem kann man in Curio Mindmaps erstellen und flexibel gestalten. Nun wollte ich vor Kurzem eine Mindmap an jemanden weitergeben, der sie in einem anderen Programm bearbeiten wollte. Dabei stellte sich heraus, dass das mit Curio gar kein Problem ist. Curio kann Mindmaps in verschiedenen Formaten exportieren und importieren. Exportieren Um eine Mindmap zu exportieren, klickt man sie an, um sie auszuwählen und klickt dann den Share-Button Weiter lesen …

[Mac + Schule] Was mir an meinem Mac als Arbeitsrechner gefällt

Immer wieder sprechen mich Kollegen an, die überlegen, sich einen Mac zuzulegen, und wollen meine Meinung hören. Da ich meist ähnliche Dinge sage, schreibe ich die Gründe, die mich vom Mac als Plattform für einen Arbeitsrechner überzeugen, hier mal auf (aus aktuellem Anlass für meine Kollegin J.M.). Anforderungen Ich arbeite beruflich komplett digital. Meine Planung, Vorbereitung, Dokumentation, Kommunikation etc. finden mit Hilfe des Computers statt. Ich habe keine Ordner oder andere papiergebundene Ablage (mehr). Schulbücher liegen natürlich dennoch in Papierform vor. Ich habe den Rechner täglich im Unterricht dabei und transportiere ihn daher fünf Mal pro Woche von Zuhause zur Weiter lesen …

[Mac + Schule] Daten verschlüsselt speichern

Wie in vielen Bundesländern ist es für Lehrer in Baden-Württemberg vorgeschrieben, Schülerdaten auf dem eigenen Rechner verschlüsselt abzulegen (siehe konkret die Datenschutzrechtlichen Hinweise). Für den Austausch von Daten mit Kolleginnen und Kollegen, der Schulleitung oder anderen Stellen wird in Baden-Württemberg TrueCrypt empfohlen, weil dieses Programm für alle großen Betriebssysteme vorhanden ist und es außerdem durch schriftliche Anleitungen sowie amtliche Fortbildungen auf allen Ebenen unterstützt wird. Somit hat man für die Verschlüsselung ein einheitliches Format, das alle Seiten lesen und schreiben können. Wer einen Mac benutzt, kann für die eigene Ablage von Daten (also ohne die Absicht, diese auszutauschen) auch auf Weiter lesen …

[Mac + Schule] Mit Keyboard Maestro (fast) beliebige Aufgaben automatisieren

Gestern kam auf Twitter die Rede auf Keyboard Maestro. Keyboard Maestro ist ein Automatisierungsprogramm für den Mac, das so genannte »Makros« nutzt, um praktisch beliebige Arbeitsaufläufe am Mac automatisiert ablaufen zu lassen. Es ist nicht ganz einfach zu beschreiben, was Keyboard Maestro »ist« oder was man damit machen kann, denn das Programm ist so unglaublich vielseitig, dass ich nach zweieinhalb Jahren der Benutzung immer noch fast jede Woche neue Ideen für seinen Einsatz finde. Ich will daher hier einen kurzen Überblick über mögliche Zugänge zu Keyboard Maestro (im Folgenden »KM«) geben und einige meiner Makros vorstellen. (Die Makros können unter Weiter lesen …

[Mac + Schule] Curio: Visuell und flexibel Unterricht managen

Vor einiger Zeit habe ich beschrieben, wie ich meinen Unterricht mit Notebook plane und dokumentiere. Ich war lange Zeit sehr zufrieden mit Notebook. Im Laufe des letzten Schuljahres stieß ich damit aber immer wieder an Grenzen. Ich unterrichte insgesamt zwölf Stunden NwT, das bedeutet drei Lerngruppen mit offenem Projektunterricht. Innerhalb jeder Lerngruppe gibt es dann wieder drei bis fünf Schülergruppen, die unabhängig und nach ihrer eigenen Planung am Projekt arbeiten (hier ein Beispielprojekt). Ich muss also viele Abgabefristen managen, Schülergruppen und deren abgegebenen Dateien verwalten, die Projektstruktur samt meiner Vorgaben und Bewertungskriterien im Auge behalten und alle Ergebnisse dokumentieren und Weiter lesen …

[Mac + Schule] Tipps für Mac-Umsteiger

[UPDATE 28.07.2015] Ich habe einige Links durchgestrichen, die nicht mehr oder nicht mehr wie beschrieben funktionieren. Ein weiterer Kollege von mir hat sich einen Mac zugelegt. Als kleine Umstiegshilfe daher ein paar Links. Ber ergebenst gewidmet. Im Apple-Support-Bereich gibt es für Neueinsteiger einen Mac Grundkurs und einen Grundkurs speziell für Windows-Umsteiger. Don McAllister bietet bei Screencasts Online eine Reihe kostenloser Videoeinführungen für Umsteiger an Mit unterstützten Video-Formaten ist der Mac etwas sparsam. Das kostenlose Perian erweitert die Fähigkeiten des Mac u.a. um .avi und viele weitere Formate. Möchte man Videos in andere Formate konvertieren, hilft der ebenfalls kostenlose Miro-Converter. Wer es Weiter lesen …

[Mac + Schule] Unterrichtsplanung und -dokumentation mit Notebook

[UPDATE 06.01.2016] Notebook ist nicht länger erhältlich, die Entwicklerfirma Circusponies hat die Entwicklung eingestellt und ist wohl pleite („no longer in business“). Schon während des Referendariats habe ich Jochen Lüders Erfahrungen und Materialien intensiv studiert und in vielen Bereichen für mich adaptiert. Sein Konzept der Unterrichtsvorbereitung mit Stundenzetteln hat mir ebenfalls einige Anregungen geliefert. Neulich hat Claudia Börger in Jochens Blog ihr System der Jahres- und Unterrichtsplanung vorgestellt. Dieser Beitrag war für mich Anlass, mein eigenes System noch mal zu reflektieren und zu verfeinern. Gleichzeitig bekomme ich immer wieder Anregungen von Kollegen bezüglich der (digitalen) Werkzeuge, welche diese einsetzen. So zum Beispiel von Weiter lesen …

[Mac + Schule] Mit Textexpander schneller tippen

Der digitale Alltag ist geprägt von Schriftlichkeit. Kommunikation, Wissenserarbeitung, Planung und Dokumentation von Unterricht – alles erfodert Schreibarbeit in hohem Umfang. Insofern lohnt es sich, den Vorgang des Schreibens (in diesem Fall des Tippens) zu optimieren. Zum einen kann man schnell tippen lernen. Zum anderen kann man häufig verwendete Wörter oder Passagen mit Abkürzungen kodieren und sie von einer Software beim Tippen automatisch ersetzen lassen. Anstatt dann zum Beispiel immer „Liebe Kolleginnen und Kollegen“ zu schreiben, tippt man nur die Abkürzung (z.B „koll“) und spart sich so ein paar Tastendrücke und damit ein wenig Zeit. In der Summe auf den Weiter lesen …

[Mac + Schule] Mit MarcoPolo erkennt der mobile Mac seine Umgebung

Wenn man einen mobilen Mac zu Hause und in der Schule einsetzt, ist es häufig nötig, mehrere Netzwerkumgebungen einzurichten, um den unterschiedlichen Umgebungsbedingungen im Netzwerk gerecht zu werden. Zwischen diesen kann man über das Apfel-Icon in der Menüleiste und dem Menüpunkt „Netzwerkumgebung“ wechseln. Neben den Netzwerkeinstellungen, sind aber auch noch einige andere Einstellungen sinnvoll. In der Schule möchte ich zum Beispiel das Aufwachen aus dem Ruhezustand des Rechners mit einem Passwort schützen. Außerdem möchte ich einen anderen Standarddrucker als zu Hause. Mit dem Freeware-Tool MarcoPolo kann man alle genannten Einstellungen und noch einige mehr automatisieren. Man definiert zunächst Umgebungsvariablen, anhand Weiter lesen …

[Mac + Schule]: Backup-Strategie

Der Mac bietet eine Reihe von Technologien und Programmen, welche die digitale Verwaltung und das Wiederfinden von Unterrichtsmaterial sehr erleichtern. Ein Beispiel ist das Programm Leap, ein anderes ist DevonThink, das ich selbst gerade seit einigen Wochen ausprobiere und das sehr vielversprechend ist. Nils Raschke hat sein mit DevonThink realisiertes papierloses Büro in einem Beitrag anschaulich vorgestellt. Wenn man sein Unterrichtsmaterial so weit wie möglich digital verwaltet, sind Backups lebenswichtig. Schließlich habe ich schon jetzt (nach knapp drei Berufsjahren) hunderte von Arbeitsstunden in Form von Materialien auf meiner Festplatte gespeichert. Der reale und auch der ideelle Schaden beim Defekt einer Weiter lesen …

[Mac + Schule] Leap – Dateien wirklich finden

Wenn man wie ich versucht, den Papieranteil des Unterrichtsmaterials möglichst gering zu halten, ist es enorm wichtig, Dateien verlässlich wiederzufinden. Traditionell legt man eine ausgeklügelte Struktur von Ordnern an, um so für jede Datei eine „Schublade“ zu haben. Ordner haben eine strenge Struktur, sie sind vertikal organisiert. Das hat den Vorteil, dass man eindeutige Orte für die Dateien hat. Allerdings hat es auch den Nachteil, dass man für jede Datei einen eindeutigen Ort wählen muss. Gerade bei Unterrichtsmaterial möchte man eine Datei aber oft in unterschiedlichen Kontexten finden. Das Thema „Gletscher“ wird beispielsweise in Klasse sechs und in Klasse elf Weiter lesen …

[Mac + Schule] Farbige Ordner-Etiketten

Eine eher unscheinbare Funktion von Mac OS X sind farbige Etiketten, die man jeder Datei und jedem Ordner zuweisen kann. Man klickt dazu im Finder mit der rechten Maustaste (oder per Ctrl + Klick) auf eine Datei oder einen Ordner und wählt das entsprechende Etikett im Kontextmenü aus. Für den digitalen Lehreralltag kann man diese Funktion sehr praktisch einsetzen, indem man für jedes Fach eine Farbe definiert. Bei mir ist z.B. Englisch rot, Erdkunde blau, Biologie grün, Naturwissenschaft & Technik violett, Schule allgemein gelb. Die oberste Ebene meines Schul-Ordners hat daher jeweils das richtige Farbetikett. Eine Ebene darunter befinden sich Weiter lesen …

[Mac + Schule] „Übersicht“ (Quicklook) – Dateien schnell sichten

Die aktuelle Version von Mac OS X (10.5 – Leopard) bringt einige Funktionen mit, die den digitalen Arbeitsalltag sehr erleichtern. Die Funktion ‚Übersicht‘ (auf Englisch „Quicklook“) ist eine davon (ich werde der Klarheit halber in diesem Beitrag den englischen Begriff „Quicklook“ verwenden). Mit Quicklook kann man den Inhalt von Dateien sichten, ohne das zugehörige Programm zu öffnen. Damit ist es möglich, im Finder (so heißt das Gegenstück zum Windows Explorer) große Mengen von Word-, PDF-, Powerpoint und anderen Dateien schnell zu sichten, ohne das Finder-Fenster zu verlassen. In der Regel ist die Anzeige groß genug, um Text lesen und Abbildungen Weiter lesen …

[Mac + Schule] Notebook – der Alleskönner

[UPDATE 06.01.2016] Notebook ist nicht länger erhältlich, die Entwicklerfirma Circusponies hat die Entwicklung eingestellt und ist wohl pleite („no longer in business“). Bevor ich Notebook entdeckt habe, war ich schon lange auf der Suche danach. Ich wusste es nur nicht. Ich habe ein Programm gesucht, das sowohl mit umfangreichen, strukturierten Daten umgehen kann (z.B. Unterrichtsplanung und -dokumentation, Protokolle, Beobachtungsnotizen etc.) als auch mit kleinen Schnipseln von Informationen (z.B. lohnende Ziele für eine Klassenfahrt samt der Kontaktdaten, Ideen für einen guten Einstieg, eine Liste der Schüler, die dieses Schuljahr bei mir GFS machen etc.). Außerdem sollte man die abgelegten Informationen leicht Weiter lesen …

Mac + Schule

Vor knapp zwei Jahren habe ich meinen damals kaputten PC durch ein MacBook ersetzt. Der Schritt war lange geplant und „ersehnt“, denn die hässliche und benutzerfeindliche Windows-Welt hatte mich zuvor schon jahrelang genervt. Seitdem benutze ich Windows-PCs nur noch in der Schule — und bin froh über den nur sporadischen Kontakt. Denn die Arbeit am Mac ist in vieler Hinsicht produktiver und angenehmer. Vor einigen Wochen erzählte mir ein befreundeter Kollege, dass er sich nun auch einen Mac gekauft habe. Ich möchte das zum Anlass nehmen, immer mal wieder einige der Funktionen und Programme vorzustellen, die mir die alltägliche Arbeit Weiter lesen …