Wie funktioniert ein Differentialgetriebe?

Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie viele Details „stimmen“ müssen, damit Alltagsgegenstände so funktionieren wie sie das tun – und wie wenig man über diese Details weiß, bevor man sich die Dinge näher anschaut. So ging es mir z.B. mit dem Differentialgetriebe.

Ein Differential wird nötig, weil beim Fahren einer Kurve das Innenrad auf einer Achse eine kürzere Strecke zurücklegt als das Außenrad. Damit dreht es sich auch langsamer, was es unmöglich macht, beide Räder starr mit der Antriebsachse zu verbinden.

Die Lösung ist das Differentialgetriebe.

Ein tolles Video erklärt das Prinzip in hervorragender didaktischer Aufbereitung (die ersten ca. 2 min sind dabei lediglich „Hinführung“).

Video gefunden beim Schockwellenreiter

Ich finde es beachtlich, wie klar und logisch im Video die einzelnen Entwicklungsschritte aufgezeigt werden. Auch der Sprecher sagt praktisch kein überflüssiges Wort.

Obwohl das Video (und die gezeigten Lösungen) schon über 70 Jahre alt sind, kommt prinzipiell die gleiche Technologie noch heute in modernen Fahrzeugen zum Einsatz, wie das Foto eines Differentialgetriebes der Hinterachse der VW Touareg/Porsche Cayenne Plattform zeigt:

Quelle, Foto von Dr. Mirko Junge

P.S. Dies ist der erste Beitrag in der neuen Kategorie »NwT« (Naturwissenschaft und Technik). Ein Fach, das ich seit vier Jahren unterrichte und das nun endlich auch mal im Blog auftauchen soll.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.