Spenden erbeten: Ehemaliger Schüler von mir geht nach Ruanda, um mit Straßenkindern zu arbeiten

Ein ehemaliger Schüler von mir, der dieses Jahr Abitur gemacht hat, möchte im August für ein Jahr nach Gisenyi in Ruanda gehen, um dort mit Straßenkindern zu arbeiten. Er muss einen Teil der Kosten durch Spenden finanzieren. Er hat einen Teil der nötigen Summe bereits beisammen, würde sich aber über weitere Spenden sehr freuen, um seinen Aufenthalt zu finanzieren. Auch kleine Spenden helfen.

Im Folgenden stellt er sein künftiges Tätigkeitsfeld kurz vor.

Mein Name ist Alexander. Ich werde ab August für ein Jahr nach Ruanda gehen, um dort in einem Zentrum für die Integration von Straßenkindern zu arbeiten.

Dort werde ich in verschiedenen Aufgaben tätig sein, wie z.B. neue Straßenkinder für das Projekt werben, (Gast)familien für die Kinder suchen etc. Meine Hauptaufgabe wird jedoch sein, die Kinder im Projekt zu betreuen und ihnen einen geregelten Tagesablauf anzubieten sowie ein Vertrauensverhältnis zu ihnen aufzubauen, um ihnen zu helfen sich in die Gesellschaft zu integrieren. Dabei kann ich sehr kreativ sein und kann auch neue Projekte starten. Möglichkeiten sind z.B. Sport, Theater, Musik, Nachhilfeunterricht.

Bei Friends of Ruanda finden Sie nähere Informationen über das Projekt.

Mein Aufenthalt in Ruanda wird über das Weltwärts-Programm des BMZ organisiert. Um dieses Jahr absolvieren zu können, muss ich ein Viertel der Kosten (ca. 1800 EUR) durch Spenden finanzieren. Deshalb baue ich einen sogenannten Spenderkreis auf von Verwandten, Bekannten, Freunden, sonstigen Interessierten, ehemaligen Trainern und Lehrern, die mir einem ihrem Interesse und ihren Möglichkeiten angepassten Betrag spenden (möglichst vor meiner Abreise am 09.08.2011)

Im Gegenzug, werde ich vierteljährlich eine Rundmail an diesen Spenderkreis senden, mit Informationen über das Projekt, meinen Erlebnissen in Ruanda und – wenn die Internetverbindung es zulässt – auch ein paar Bildern.

Ich würde mich sehr freuen wenn Sie mich mit einer Spende unterstützen.

Die Spenden gehen auf mein Konto ein, von wo ich sie weiter an meine Organisation überweisen werde. Dies ist so, damit ich auch Bergeldspenden annehmen kann und um den Verwaltungsaufwand herunterzusetzen. Wenn Sie mir Ihre Adresse zukommen lassen, kann Ihnen meine Organisation „Friends of Ruanda e.V.“ auch eine Spendenbescheingung ausstellen.

Herzlichen Dank.
Alexander

Falls Ihr Interesse habt, Alex zu unterstützen, schreibt mir bitte über das Kontaktformular eine Mail mit Eurem Namen und Eurer E-Mail-Adresse. Ich lasse Euch dann die entsprechende Kontoverbindung zukommen oder leite Eure Anfrage an Alex weiter (je nach zeitlicher Situation).

Ich bin überzeugt, dass Alex mit Herzblut intensive und gute Arbeit leisten wird. Ich habe selbst schon gespendet und würde mich freuen, wenn sich noch mehr Unterstützer finden.

Andreas Kalt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.