[Typo + Layout] Zentrierte Listen vermeiden

Neulich habe ich im Bus eine Schülerin gesehen, die mit ihren Unterlagen gelernt hat. Dabei war ein Arbeitsblatt, das etwa so aussah:

zentrierte-listen-213

Aufgefallen ist mir die zentrierte Aufzählungsliste im Kasten. Diese Art der Formatierung ist aus mehreren Gründen nicht sehr sinnvoll.

  • Bei einer Aufzählungsliste sollen die Punkte (oder Spiegelstriche etc.) dazu dienen, das Auge rasch von einem Listenpunkt zum nächsten zu führen. Wenn die Punkte nicht untereinander angeordnet sind, sondern weit auseinander liegen, können sie diesen Zweck nicht mehr erfüllen.

zentrierte-listen-215

  • Zentrierung stört generell den Lesefluss, weil unser Auge beim Lesen sich in jeder neuen Zeile links orientiert. Wenn der Beginn der Zeile links in jeder Zeile woanders ist, fällt die Orientierung schwerer.
  • Eine Liste sticht, richtig formatiert, auch ohne umgebenden Kasten aus dem Text hervor. Wenn man unbedingt zu dieser Hervorhebung noch einen Kasten machen möchte, sollte man ihm oben und unten reichlich Platz zum Fließtext geben und auch dem Text innerhalb des Kastens nicht zu eng an die Linien setzen, damit der Inhalt nicht eingequetscht wirkt.

Besser wäre also etwas in dieser Art:

zentrierte-listen-216

Hier ist die Liste nicht mehr so stark hervorgehoben wie vorher, allerdings macht beispielsweise Word mit der Funktion „Rahmen“ einen Kasten, dessen Linien an der Oberseite viel zu nah bei der ersten Zeile verlaufen. Der Aufwand, hier einen sinnvollen Abstand hinzubekommen, lässt sich meines Erachtens besser vermeiden, indem man ganz auf den Kasten verzichtet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.