Google Sites: Schnell und einfach eine Lehrer-Website erstellen

Vor einigen Tagen bin ich mal wieder auf Google Sites aufmerksam geworden. Mit Hilfe dieses Angebots kann man schnell und einfach eine Website erstellen. Die dazu nötigen technischen Kenntnisse bringen die meisten Computernutzer mit: wer mit einem Browser und einem Textverarbeitungsprogramm umgehen kann, kommt mit Google Sites klar.

Um Google Sites nutzen zu können, braucht man ein Google Konto, mit dem man dann auch alle anderen Google Dienste nutzen kann.

google-sites-20080813-070329

Gerade für Lehrer ist Google Sites interessant, weil es nahtlos andere Google Dienste integriert, z.B. Google Text und Tabellen (das inzwischen auch Präsentationen umfasst), Google Calendar, Picasa Webalben etc. Inhalte aus diesen Diensten lassen sich mit wenigen Klicks in die Website integrieren.

So könnte man beispielsweise einen Kalender mit für die Schüler relevanten Terminen anzeigen, Word-, Excel oder Powerpoint Dateien anzeigen, Klassenlisten zur Verfügung stellen (es gibt verschiedene Listen-Vorlagen) oder auch Umfragebögen online ausfüllen lassen (mit der „Formular-Funktion“ von Google Tabellen – die Ergebnisse der Online-Fragebögen werden dann direkt in einer Tabelle im Excelformat gespeichert).

Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig und Ideen lassen sich schnell ausprobieren.

google-sites-2-20080813-070419

Der Zugriff auf die Website kann kontrolliert werden: über die Site Settings kann man die Website entweder vollständig öffentlich zeigen oder aber nur einem bestimmten Benutzerkreis – ideal, um zum Beispiel mit einer Klasse oder einem Kurs eine interne Plattform zu haben, auf der man Material zur Verfügung stellen kann. Zum Zugriff brauchen die Schüler lediglich ein Google Konto.

google-sites-20080813-070541 Google Sites »

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.