Fundierte Informationen zur Debatte um das Sperren von Webseiten

Die Debatte um das Sperren von Webseiten mit kinderpornographischem Inhalt und die Petition dagegen wird gerade heftig geführt. In den vielen Fällen habe ich den Eindruck, dass lediglich Parolen geschleudert werden, ohne den Kern der Sache zu erklären. Das macht eine Meinungsbildung schwierig.

Für Lehrer, die jungen Menschen die kompetente und verantwortungsvolle Nutzung von Medien nahebringen möchten, halte ich es aber für wichtig, dass man zu einer fundierten Meinung kommt.

Hier daher eine Sammlung der Informationen, die ich für meine eigene Meinungsbildung als wertvoll empfunden habe.

  • Gesetzentwurf (PDF)
  • Petition gegen das geplante Gesetz
  • Vortrag über die technischen Hintergründe und die Datenlage zum Thema. Dieser Vortrag dauert ca. 45 Minuten, anschließend werden Fragen aus dem Plenum beantwortet. Der Vortrag ist bisher die beste und fundierteste Informationsquelle, die ich finden konnte. Wer sich wirklich ein Bild von der Situation und der Wirksamkeit der vorgeschlagenen Maßnahmen machen möchte, sollte sich die ersten 45 Minuten anschauen.
  • Beitrag auf heute.de mit weiteren Hintergrundinformationen
  • Sammlung von Fragen und Anworten zum Thema – hier geht es darum zu erklären, warum Menschen gegen das Gesetz der Sperrung von Webseiten sind, aber damit natürlich nicht für Kinderpornographie.
  • Nicht direkt zum Thema, aber doch als Hintergrund interessant: Kinderreporter befragen Politiker zu ihrem Umgang mit dem Internet. Die Auswahl ist natürlich nicht repräsentativ. Allerdings werfen die Antworten doch ein interessantes Licht auf die Menschen, die über dieses Gesetz abstimmen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.