Erze und seltene Erden als Einstieg ins Thema Lagerstätten

Im Neigungskurs Geographie steht im Kontext der endogenen Prozesse unter anderem auch das Thema Lagerstätten auf dem Plan. Neben den »klassischen« Rohstoffen wie Kohle und Erdöl werden auch die Erze und die so genannten seltenen Erden immer wichtiger. Diese habe ich für den Einstieg in das Thema benutzt.

Dazu habe ich zwei verschiedene Artikel jeweils jedem zweiten Schüler ausgeteilt:

Die Aufgabenstellung dazu:

  1. Lies Deinen Artikel durch und bearbeite die Aufgaben für Zeitungsartikel I.a und I.b schriftlich.
  2. Verorte die besprochenen Regionen auf einer geeigneten Atlaskarte.
  3. Erkläre Deinem Partner den Inhalt Deines Artikels
  4. Höre die Erklärung Deines Partners
  5. Überlegt, welche Gemeinsamkeiten die beschriebenen Situationen haben und welche Unterschiede sie aufweisen.
  6. Notiert Gemeinsamkeiten und Unterschiede in geeigneter Form (z.B. Liste der Gemeinsamkeiten, zweispaltige Tabelle für die Unterschiede)

Das sieht in meiner Unterrichtsplanung in Curio dann so aus (per Beamer projiziert).

arbeitsauftrag-erze.png

Die Sammlung der Gemeinsamkeiten habe ich während des anschließenden Unterrichtsgesprächs ebenfalls in Curio gemacht:

ergebnis-erze-gemeinsamkeiten.png

Die Unterschiede habe ich als Hausaufgabe im Wiki aufgegeben, die Tabelle aber als Vorstrukturierung schon vorher gezeigt:

tabelle-erze-ergebnisse.png

Ebenfalls als Hausaufgabe gab es dann noch einen weiteren Artikel, der das Thema noch etwas verbreitert: Der globale Kampf um Rohstoffe.

Die weitere Erarbeitung haben wir dann mit dem Lehrbuch gemacht (Terra Physische Geographie – sehr gutes Buch mit vielen ergänzenden Online-Materialien).