#COP21 (7/12) Wie ist der Stand der Verhandlungen zur Halbzeit?

Am Ende der ersten Hälfte der Verhandlungen liegt ein Papier vor, über das die Minister nun in der zweiten Hälfte beraten.

Die Verhandler haben ihren Job durchaus gemacht. Es gibt ein 38-seitiges Papier, das den Ministern am Montag vorgelegt wird. Strukturiert und mit so vielen Auswahlmöglichkeiten, dass noch alles daraus werden kann. Ein starkes Abkommen, aber auch eine Luftnummer. (Quelle)

Es scheint aber auf vielen Seiten vorsichtigen Optimismus zu geben, denn die Haltungen und Umstände seien besser als bei früheren Konferenzen. Es gebe mehr Willen zur Einigung.

Senior negotiators and long-time observers believe there will be a way through the sticking points. “There is good news. This is only a basis for a negotiation..there are several disagreements that we need to talk to each other, to try to solve … but political will is there from all parties,” he said. (Quelle)

Der vorliegende Entwurf hat vier Kernpunkte:

Erstens: Es gibt langfristige Ziele, die bis weit ins 21. Jahrhundert reichen. […]
Zweitens: Es gibt freiwillige Selbstverpflichtungen der Staaten zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung, die in einem selbstbestimmten nationalen Prozess vor den Verhandlungen festgelegt wurden und jetzt nicht mehr Gegenstand von Auseinandersetzungen sind […]
Drittens: Es gibt Finanzzusagen der reichen vor allem an die ärmsten Länder, die zugleich am meisten unter dem Klimawandel zu leiden haben. […]
Viertens: Weil das Paris-Abkommen erst Wirkungen in langer Zeit zeigen wird, der Druck aber schon heute immens ist, muss ein Weg außerhalb einer langfristigen Vertragsstruktur gefunden werden, der zugleich aber glaubhaftes Handeln heute befördert. Das ist die sogenannte Lösungsagenda („Solutions Agenda“). (Quelle)

Der Klimaforscher Reimund Schwarze kommt in seinem Artikel bei klimaretter.info zu dem Fazit, dass man mit den vorgeschlagenen Maßnahmen leben könnte und dass dieser Vertragsentwuf gute Chancen hat, ab 2020 der Nachfolger des Kyoto-Protokolls zu werden.


Alle Beiträge dieser Serie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.