Virtuelle Froschsektion

Die Firma froguts bietet auf ihrer Website die Möglichkeit, eine einfache Sektion eines Ochsenfrosches virtuell durchzuführen.

Man kann mit der Maus die Fixiernadeln setzen, das Skalpell führen, das Abdomen eröffnen und einzelne Organe entnehmen, nachdem man sie identifiziert hat. Das Programm ist in englischer Sprache.

Weitere Demonstrationen sind offenbar geplant, bisher allerdings noch nicht verfügbar.

[UPDATE – 30.12.2009] Die Sektion ist anscheinend nicht mehr möglich, weil die Firma das Modul als Lerneinheit an Schulen verkauft. Man kann nur noch den Frosch von außen betrachten („Demo“ recht oben klicken).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.